Update: Schauen Sie sich diese Präsentation (12 min) zu diesem Artikel an.

by Tim Reckmann pixelio.de

Sie haben eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen? Herzlichen Glückwunsch! Damit sind Sie schon einen großen Schritt weiter gekommen. Auch die Antwort auf die Einladung sollte wohl überlegt sein. Hier finden Sie viele Tipps dazu. Manchmal warten Sie Wochen, bei anderen Bewerbungen geht es ganz schnell. Und dann kommt sie plötzlich – die Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Viele Arbeitgeber rufen an, um persönlich mit dem Bewerber zu sprechen und einen Termin für das Vorstellungsgespräch zu vereinbaren, andere Personaler schicken eine Mail oder einen Brief per Post. Ganz selten kommt eine Einladung per SMS. Wie schnell müssen Sie auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch reagieren? Wie formulieren Sie Ihre Zusage? Und wie umfangreich sollte Ihre Antwort sein?

Einladung per Telefon

Werden Sie von Ihrem potentiellen Arbeitgeber per Telefon zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, haben Sie keine Angst vor unbequemen Fragen. Der Arbeitgeber will auf diese Weise in der Regel nur erreichen, schnell und zeitsparend einen Termin für das Vorstellungsgespräch festzulegen. Bei größeren Firmen ruft meistens ein Personaler an, bei kleineren Firmen vielleicht schon mal der Geschäftsführer selbst. Bedanken Sie sich für die Einladung und signalisieren Sie, dass Sie sich über die Möglichkeit freuen, die Firma näher kennenzulernen. Bleiben Sie aber cool: Die Einladung ist zwar ein erster Erfolg, doch Sie haben natürlich noch nicht den Zuschlag für den Job bekommen. Zu viel Euphorie ist übertrieben und nicht angemessen.

Wenn Ihnen ein Termin für das Gespräch genannt wird, überlegen Sie erst einmal in Ruhe, ob Ihnen der Termin passt. Der Arbeitgeber sollte nicht den Eindruck bekommen, dass Sie jederzeit zur Verfügung stehen. Sollte die Uhrzeit zu früh sein und Sie haben eine weite Anreise vor sich, sagen Sie ruhig, dass Sie das Gespräch aufgrund Ihrer Anreise erst zu einem späteren Zeitpunkt wahrnehmen können. Haben Sie einen wirklich wichtigen Termin an diesem Tag, den Sie nicht verschieben können, fragen Sie höflich, ob auch ein anderer Termin möglich sei.

Sollte Sie der Chef oder Personaler in einer ungünstigen Situation erwischen, z.B. im Supermarkt, scheuen Sie sich nicht zu fragen, ob der Anrufer zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anrufen kann oder ob Sie zurückrufen können. Allerdings sollte es sich dabei um einen zeitnahen Termin handeln. Dies hat den Vorteil, dass Sie sich vor dem Gespräch noch einmal vorbereiten können und auf eventuelle inhaltliche Fragen, z.B. Ihrer Motivation für die Stelle, reagieren können.

Was ist tabu beim Telefonat?

Fragen zum Gehalt sollten Sie bei einem ersten Telefonat vermeiden. Es sei denn, der Anrufer spricht das Thema von sich aus an. Ebenso tabu ist es, nach Urlaubsregelungen, Vergünstigungen oder der Arbeitsatmosphäre zu fragen. Ins Wort fallen sollten Sie dem Anrufer ebenfalls nicht. Unbedingt aufpassen müssen Sie bei Ihrem Anrufbeantworter. Mit einem coolen Spruch, der eigentlich für die Freunde gedacht ist, können Sie Personaler ziemlich schnell verscheuchen. Insbesondere in der Bewerbungsphase sollten Sie einen seriösen Ansagetext auf Ihren Anrufbeantworter sprechen.  Denn einige Personaler sortieren Bewerber recht häufig alleine wegen solcher Telefonansagen aus.

Einladung per E-Mail

I-vista / pixelio.de

I-vista / pixelio.de

Sie haben eine Einladung per E-Mail bekommen und fragen sich, wie Sie antworten sollten? Im Prinzip ist es egal, ob Sie den Termin telefonisch, per E-Mail oder durch einen Brief bestätigen. Die meisten Bewerberinnen und Bewerber entscheiden sich aber für eine E-Mail. Zum einen, weil der Arbeitgeber ebenfalls per E-Mail eingeladen hat. Und zum anderen, da Terminbestätigungen per Post länger dauern und schon fast als altmodisch gelten. Bestätigungen per Telefon sind natürlich auch erlaubt, Sie müssen aber damit rechnen –  gerade bei kleinen Firmen –  dass Sie in ein kleines Telefoninterview verwickelt werden und ein paar inhaltliche Fragen beantworten müssen, z.B. zu Ihrer Motivation der Bewerbung oder zum beruflichen Profil. Bereiten Sie sich daher gut auf das Telefongespräch vor.

Antwort per E-Mail

Erhalten Sie eine Einladung per E-Mail, sollten Sie auf jeden Fall innerhalb von zwei Tagen antworten. Ihre Antwort per E-Mail sollte nicht zu knapp formuliert sein. Der Text „Sehr geehrter Herr Meier, hiermit bestätige ich den Termin für das Vorstellungsgespräch. Mit freundlichen Grüßen Vor- und Zuname“ ist zu kurz. Etwas persönlicher und freundlicher darf es schon sein. Darüber hinaus können Sie Ihre Antwort professioneller gestalten, wenn Sie wichtige Kontaktdaten und gegebenenfalls auch Ihr Xing- oder LinkedIn-Profil in Ihrer E-Mail aufführen.

Eine überzeugende Antwort auf eine Einladung kann wie folgende Muster-E-Mail aussehen:

Betreff: Meine Bewerbung auf die Stelle (Bezeichnung)/Ihre E-Mail vom tt.mm.jjjj

„Sehr geehrter Herr Meier,

vielen Dank für die Einladung für ein Vorstellungsgespräch am tt.mm.jjjj um xx Uhr in Ihrem Unternehmen.

Gerne bestätige ich diesen Termin. Falls es noch zu kurzfristigen Änderungen kommt, erreichen Sie mich unter
mobil 0177/xxx xx xx.

Ich freue mich auf unser Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Vor- und Zuname

Postanschrift
E-Mail-Adresse

Link zu Xing- oder LinkedIn-Profil (optional)“

 

Termin verschieben

Und was, wenn Sie zu dem vorgeschlagenen Termin verhindert sind? Überlegen Sie erst einmal genau, ob Sie den anderen Termin nicht verschieben können. Denn sonst glaubt Ihr potentieller Arbeitgeber eventuell, dass Ihnen das Vorstellungsgespräch nicht so wichtig ist. Wenn eine Verschiebung unumgänglich ist, sollten Sie ein bis zwei alternative Termine vorschlagen und auf Begründungen (wie z.B. „Ich habe an diesem Tag einen Arzttermin“) lieber verzichten. Schreiben Sie stattdessen:

„Sehr geehrter Herr Meier,

vielen Dank für Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch. Leider bin ich jedoch am tt.mm.jjjj aufgrund eines sehr wichtigen Termins verhindert und möchte Ihnen als Alternative den tt.mm.jjjj um xx Uhr oder den tt.mm.jjjj um xx Uhr vorschlagen. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und ein persönliches Kennenlernen.

Mit freundlichen Grüßen

Vor- und Zunahme

Postanschrift
E-Mail-Adresse

Link zu Xing- oder LinkedIn-Profil (optional)“

Und wenn Sie Ihr Antwortschreiben abgeschickt haben, heißt es: Gut vorbereiten auf das Vorstellungsgespräch!

Update: Hier geht es weiter. Schauen Sie sich diese Präsentation (12 min) zu diesem Artikel an.