Update: Das neue Vorstellungsgespräch online Modul für premium Mitglieder ist fertig. 78% fallen durch.

Bewerbungsgespräch mit Belegen aufpeppen

Bevor Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden, haben sie berufliche Erfahrungen gesammelt. Auch Bewerber, die wegen ihres jungen Alters nur auf Erfahrungen aus der Ausbildung und der Schulzeit zurückgreifen können, besitzen einen, wenn auch kleinen, Erfahrungsschatz. Aus diesem Fundus sollte sich im Gespräch und bereits im Bewerbungsschreiben gezielt bedient werden. Doch die Auswahl ist nicht wahllos zu treffen. Hier wird sich daher mit dem Thema der Wahl der Beispiele zu beschäftigen sein, die deutlich einzubringen sind. Nicht jede Erfahrung ist zielführend. Der Verzicht auf Ausführungen ist aber noch weniger effektiv.

Orientierung der Beispiele an geforderten Eigenschaften

Es ist wenig hilfreich, Eigenschaften herauszuheben, die für die ausgeschriebene Stelle nicht maßgebend sind. Beschäftigen Sie sich daher zunächst intensiv mit dem Text der Stellenanzeige und der Website des Unternehmens. Dort werden Sie alle Informationen finden, die zu Forderungen an Bewerber führen. Stellen Sie nun eine Liste zusammen, in der alle Eigenschaften beinhaltet, die angegeben wurden. Im zweiten Teil der Liste führen Sie Eigenschaften auf, die von Ihnen als wichtig erachtet werden, aber weder durch die Stellenanzeige noch die Website angesprochen worden sind. Dennoch können im Vorstellungsgespräch noch Anforderungen formuliert werden, auf welche Sie sich nun vorbereiten können. Insgesamt werden ältere Bewerber über mehr Erfahrung verfügen, doch werden auch sehr jungen Menschen hier leicht erkennen, dass sie nicht erfahrungslos sind.

Infografik: Erwerbsquote in der Altersgruppe 60 steigt deutlich | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

 

Belege für häufig geforderten Eigenschaften

In Stellenanzeigen werden meist einige Eigenschaften aufgeführt, die Bewerber unbedingt mitbringen sollen. Dies wird eine Auswahl sein, da nur die wesentlichsten Punkte kurz erwähnt werden. Daher erfahren Sie hier, wie Sie mit gezielten Belegen erreichen, dass anhand weniger Beispiele möglichst alle Eigenschaften erwähnt werden. Beschränken Sie sich dabei auf berufliche Erfahrungen. Berufsanfänger können berufsnahe Erfahrungen aus der Ausbildung und Schule anführen. Zu sehr die Freizeit zu bemühen, wird nicht als zielführend gewertet.

1) Organisationstalent

Organisation von Betriebsausflügen, Events etc., da sich kaum ein Mitarbeiter freiwillig dazu gemeldet hat – mit Hinweis zu konkreten Daten.

Sie belegen damit Kreativität, Initiative, Talent zur Organisation und eine gute Kommunikation

2) Vollmachten

Erwähnen Sie Prokura, Vollmachten etc., wenn vorhanden.

Dies belegt Loyalität, Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Verantwortungsgefühl

3) Führungsaufgaben

Wenn Ihr ehemaliger Vorgesetzte Ihnen Führungsaufgaben zeitweilig übertragen hat, wenn er selbst auf Reisen oder in einer Krise war.

Belegt wird Zuverlässigkeit, Loyalität, Führungseigenschaften, Initiative, Einfühlungsvermögen, Flexibilität und hohe Belastungsresistenz

4) Kundendienst

Sie haben von besonders wichtigen Kunden Grüße aus dem Urlaub oder zu Weihnachten erhalten.

Dies zeigt starke Kommunikation, Verhandlungsführung, Vertriebsorientiertheit, Empathie, Kundenorientierung und Zuverlässigkeit.

5) Innovationen

Durchsetzung neuer Methoden oder Techniken.

Dies belegt Ihren Weitblick, Durchsetzungskraft, Kommunikationsstärke, Konfliktregulierung, Initiative, Überzeugungskraft und gute Organisation.

6) Gemeinnütziges

Engagement in einem gemeinnützigen  Verein, oder vergleichbare Tätigkeit, kann erwähnt werden.

Trotz Freizeitcharakter belegt dies Empathie, Initiative, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Organisationskraft, Kommunikationskraft und Führungsqualität.

7) Frauen

Frauen können ihre Aufgaben als Mutter und Haushaltsführung mit mehreren Kindern erwähnen, wenn diese Arbeit ohne Haushaltshilfe durchgeführt wurde.

Damit wird die Lücke im Lebenslauf erfolgreich geschlossen, und es werden Belege geliefert für Organisationsstärke, Kommunikation, Initiative, Belastbarkeit, Flexibilität und Disziplin.

Fazit und Vorschlag

Belege von Kenntnissen machen interessant

Belege von Kenntnissen machen interessant

Zusammenfassend sollten Sie zu jeder Ihrer Eigenschaften und beruflichen Erfahrungen immer mindestens einen Beleg parat haben. Notieren Sie alle Belege mit den dazugehörigen Eigenschaften, um Sie auch bei späteren Gelegenheiten stets griffbereit zu haben. Halten Sie sich bei der Schilderung aber immer kurz und sachlich, lassen aber durchblicken, wenn damit Leidenschaft verbunden ist. Damit erhöhen Sie die Wirkung. Wenn möglich sollten die Belege aus den letzten Jahren stammen. Je näher sie an die Gegenwart rücken, umso eher werten Personaler Sie als maßgebend. Erwähnen Sie ausschließlich Erfahrungen aus längst vergangenen Tagen, so erscheinen Sie wenig plausibel. Es wird Nachfragen geben, die nach der jüngeren Vergangenheit forschen.

Die meisten Belege sollten aus den letzten drei Jahren stammen, dann wird kaum nachgefragt. Wenn Sie zu vielen Fragen konkrete Aufgaben oder Projekte anführen können, sollten Sie diese nutzen. Nicht anführen sollten Sie erfundene Projekte. Da die Personaler aus der Branche sind, werden sie gezielt Fragen stellen, wenn sie Zweifel haben, dass Ihre Angaben glaubhaft sind. ES ist auch möglich, dass ein Geschäftsführer an einem Vorstellungsgespräch teilnimmt, der interne Kenntnisse über verschiedene Projekte besitzt. Jede nachgewiesene Erfindung wird für Sie das Ende dieser Bewerbung bedeuten.

Bei jeder Anführung von Beispielen schildern Sie stets so, dass keine andere Person dabei schlecht abschneidet. Über andere schlecht zu reden verbietet sich nicht nur aus Höflichkeit. Die potentiellen neuen Arbeitgeber werden dann denken, dass auch über sie einmal schlecht geredet wird, wenn Ihnen eine Aufgabe nicht gefällt. Ihre Loyalität wird ernsthaft angezweifelt. Aber gerade diese Eigenschaft ist sehr wichtig

Greifen Sie auch nur ausnahmsweise zu Themen aus Ihrer Freizeit. Hobbys sollten nicht oft erwähnt werden. Auch Ihre Freizeitgestaltung am Wochenende wird keine Begeisterung auslösen. Rechnen Sie allerdings damit, dass der Personaler Ihre Seiten auf Facebook etc. kennt, falls vorhanden. Dort geäußerte Meinungen und andere Beiträge sollten von Ihnen noch einmal kritisch betrachtet werden. Wenn möglich löschen Sie Beiträge, die für Sie ungünstig sein können. Es können sehr unangenehme Nachfragen kommen, wenn Ihre Ausführungen im Vorstellungsgespräch nicht mit Beiträgen im Internet zusammenpassen.

Hinweis: Wie Sie auf jede Frage die perfekte Antwort finden, können Sie in diesem Trainingsmodul schnell erlernen.