Einladung VorstellungsgesprächDie Einladung zu einem Vorstellungsgespräch kann durchaus als erster Teilerfolg gewertet werden, denn mithilfe der Bewerbungsunterlagen wird eine erste Vorauswahl getroffen und prinzipiell werden nur solche Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, die als mögliche Besetzung für die ausgeschriebene Stelle in Frage kommen. Durch die Bewerberunterlagen hat der Bewerber somit seine Eignung für die zu besetzende Position aufgezeigt und das Interesse des Unternehmens geweckt. Im Vorstellungsgespräch hat der Bewerber nun die Möglichkeit, sich persönlich vorzustellen und den Personaler endgültig von sich und seiner Eignung zu überzeugen.

Einladung Vorstellungsgespräch als Mustervorlage

Sehr geehrte(r) Frau/Herr (Name),

wir bedanken uns hiermit für Ihre Bewerbung und das Interesse in unserem Unternehmen. Sie haben unser Interesse geweckt und deshalb würden wir Sie gerne persönlich kennenlernen. Wir laden Sie herzlich zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Das Vorstellungsgespräch findet am /(Datum) um (Uhrzeit) statt. Wenn Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können, dann lassen Sie es uns unter (Telefonnummer) wissen. Wir können dann einen anderen Termin vereinbaren.

Bitte bedenken Sie dass wir die Kosten z.b. der Fahrt die durch das Vorstellungsgespräch auftreten, nicht tragen können.

Wir sind sehr gespannt auf Sie

 

Mit freundlichen Grüßen
(Name, Personalleiter)

Zwei mögliche Formen der Einladung zum Vorstellungsgespräch

Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch gibt es in zwei grundlegenden Varianten. Die eine Form ist, dass sich das Unternehmen meist telefonisch mit dem Bewerber in Verbindung setzt, um gemeinsam einen Termin für das Gespräch zu vereinbaren. Die andere Variante ist, dass das Unternehmen die Einladung zum Vorstellungsgespräch schriftlich oder per E-Mail übermittelt und den Termin im Rahmen dieses Schreibens nennt. In diesem Fall sollte der Bewerber den Termin schriftlich oder telefonisch bestätigen.

Die richtige Vorbereitung ist von entscheidender Bedeutung

Sobald der Termin feststeht, kann der Bewerber mit seiner Vorbereitung auf das Gespräch beginnen. Wie bereits die Bezeichnung besagt, handelt es sich bei einem Vorstellungsgespräch um ein Gespräch, das dem gegenseitigen Vorstellen und Kennenlernen dient, so dass der Dialog auf Fragen und Antworten beruht. Damit der Bewerber überzeugend auftreten kann, ist insofern wichtig, dass er sich mit den möglichen Fragen beschäftigt und sich entsprechende Antworten zurechtlegt. Im Vorfeld ist es zwar schwierig festzulegen, welche Fragen der Personaler konkret stellen wird, allerdings gibt es im Wesentlichen drei Bereiche, mit denen sich das Gespräch beschäftigen wird, nämlich mit

    • dem Unternehmen und der angestrebten Position,
    • dem Bewerber und seinem bisherigen Werdegang sowie
    • den Fragen des Bewerbers.

Wichtig ist daher, dass sich der Bewerber über das Unternehmen und seine mögliche künftige Tätigkeit informiert. Der Bewerber kann recht sicher davon ausgehen, dass ihn der Personaler fragen wird, weshalb er gerade für dieses Unternehmen tätig werden möchte und wie er sich seinen künftigen Arbeitsalltag vorstellt. Hierauf sollte der Bewerber überzeugende Antworten geben können, im Idealfall, indem er mit Daten und Fakten zum Unternehmen argumentiert. Zudem muss der Bewerber seinen Lebenslauf kennen, denn es hinterlässt keinen guten Eindruck, wenn der Bewerber Angaben, die er in seinen Bewerbungsunterlagen gemacht hat, nicht weiter ausführen kann. Sicherlich wird der Bewerber in diesem Zusammenhang auch nach Lücken und Brüchen gefragt werden, und auch hier sollte der Bewerber schlüssig argumentieren können.

  • Von großer Bedeutung sind darüber hinaus die Fragen, die der Bewerber stellt. Das Vorstellungsgespräch dient nicht nur dem Personaler dazu, den Bewerber kennenzulernen, sondern ist gleichzeitig auch die Möglichkeit für den Bewerber, mehr über das Unternehmen zu erfahren. Daher wird von dem Bewerber erwartet, dass er seinerseits ebenfalls Fragen stellt, die signalisieren, dass er das Unternehmen ebenfalls kennenlernen möchte und sich mit der angestrebten Tätigkeit sowie seiner möglichen Entwicklung in diesem Unternehmen auseinandergesetzt hat.

Thema: Einladung Vorstellungsgespräch