Update: Schauen Sie sich diese Präsentation (12 min) zu diesem Artikel an.
Polizeikontrolle

Polizeikontrolle

Spätestens nach dem Vorstellungsgespräch wissen Bewerber um eine Ausbildung, dass sie sich nicht bei einem gewöhnlichen Arbeitgeber beworben haben. Die Anforderungen sind sehr vielfältig und fordern den ganzen Menschen. Dies wird auch der Kern jeder Bewerbung bei der Polizei sein. Eine gründliche Vorbereitung bewahrt vor zu großen Überraschungen. Wenn die Polizei den Nachwuchs zum Vorstellungsgespräch einlädt, kann dies als Einladung zu einem Kreuzverhör verstanden werden. Zwar verfolgt jeder Personaler seinen eigenen Stil. Doch ist der Bewerber am besten vorbereitet, der sich auf Gegenwind einstellt.

Das Vorstellungsgespräch am 2. Tag

Anreise, Begrüßung und Smalltalk

In den meisten Unternehmen und Institutionen ist eine kurze aber ausführliche Begrüßung mit mehrminütigem Smalltalk üblich, um die Atmosphäre aufzulockern. Die Bewerber sollen Ihre Nervosität langsam abbauen können. Nicht so bei der Polizei. Zwar sind auch hier Unterschiede festzustellen, doch für eine ideale Vorbereitung sollten Sie den schwierigsten Fall annehmen.

Nach Abgabe der Bewerbungsmappe, einem Tag mit theoretischen Tests folgt der Tag 2 mit den Vorstellungsgesprächen. Alle Bewerber werden eingeladen und sollen früh morgens erscheinen, wobei der Anreiseweg berücksichtigt wird, sodass nicht alle Bewerber zugleich erscheinen müssen. Wenn Sie an der Reihe sind und hereingebeten werden, sitzen mehrere Personaler im Raum. Die Begrüßung ist knapp und der Smalltalk kann auch einmal ausfallen.

  • Arbeiten Sie daher im Vorfeld gegen die Nervosität.
  • Nehmen Sie eine gerade Körperhaltung ein.
  • Gestikulieren Sie nicht wild mit den Händen und halten auch die Beine ruhig.
  • Hören Sie mit freundlicher Mine dem Personaler zu, der das Wort an Sie richtet.
  • Dann werden Sie ruhiger und können schneller eine passende Antwort finden.

Fragen beim Vorstellungsgespräch der Polizei

Üblicherweise besteht die Vorbereitung darin, sich typische Fragen zu stellen und darauf passende Antworten zu liefern, die auswendig gelernt werden können. Vergessen Sie dies hierbei. Die sonst üblichen Fragen zur Motivation für diesen Beruf, zu Eigenschaften und Schwächen können bei der Polizei zwar erwartet werden, werden allerdings nur sehr kurz angesprochen. Einen Fragenkatalog zu erstellen, ist unmöglich. Es werden oft hauptsächlich Fragen gestellt, die unerwartet kommen. Diese Fragen werden zudem von Nachfragen unterfüttert. Sie werden gezwungen, zu assoziieren.

Die Polizeiarbeit ist sehr oft mit Stress verbunden, der seelisch wie auch körperlich wirkt. Daher wird das Vorstellungsgespräch sehr durch Stressfragen geprägt. Außerdem sind Rollenspiele üblich, sodass Sie in unerwartete Rollen schlüpfen müssen, auf die kaum eine direkte Vorbereitung möglich ist. Üben können Sie dennoch.

  1. Fordern Sie Freunde auf, Ihnen in schneller Abfolge beliebige Wissensfragen zu stellen.
  2. Fordern Sie Freunde auf, Sie heftig zu kritisieren und Ihre Meinung abzufragen.
  3. Suchen Sie nach Fragen, die Ihnen unangenehm sind.
  4. Beobachten Sie sich bei diesen Tests unter Freunden. Sie sollten dabei ruhig und besonnen wirken.
  5. Behalten Sie eine ruhige Körpersprache bei und beobachten sich selbst.
  6. Behalten Sie Blickkontakt.

Zusätzlich verinnerlichen Sie, niemals Antworten zu liefern, die bei der Polizei negativ bewertet werden.

  • Keine Stellungnahme zu einer Religion oder Ideologie
  • Keine Bewertung der Bildung in Deutschland abgeben
  • Geben Sie niemals ein Lebensalter an, in dem Sie eine bestimmte Position erreicht haben möchten. Vielleicht hat der Personaler diese Position selbst noch nicht erreicht und wird eventuell beleidigt sein.
  • Bewerten Sie weder Theorie noch Praxis bei der Polizei. Beides hat seine Berechtigung.
  • Bleiben Sie selbstbewusst und geben nicht jeder Stressfrage nach. Wenn Sie eine Frage nicht beantworten möchten, begründen Sie dies freundlich und ruhig. Sie beweisen Rückgrat und Haltung.

Beispiele assoziativer Fragen

  • Was wissen Sie über den Krieg zwischen Israel und arabischen Staaten?
    Vorsicht: keine politische Stellungnahme abgeben.
  • Nennen Sie vier Staaten und ihre Hauptstädte.
    Es werden Folgefragen kommen:
    Wenn Sie etwa Griechenland und Athen antworten, kommt oft die Nachfrage: Was fällt Ihnen zu Athen ein?
    Vorsicht: Keine abschätzigen politischen Statements abgeben. Besser: Akropolis, ein Hafen am Meer, Gründer der Demokratie.
  • Gehen Sie zur Landkarte und zeigen uns das Land Bangladesch.
  • Welcher Unterschied besteht zwischen der Bundespolizei und der Landespolizei?
Polizei Befragung

Polizei Befragung

Alle Fragen werden meist sehr schnell gestellt, sodass Sie unter Druck geraten und zu unüberlegten Antworten verleitet werden. Bleiben Sie ruhig und überlegen immer kurz, bevor Sie antworten. Lassen Sie sich nicht drängen, versuchen dennoch schnell zu antworten. Es wird nicht eine schnelle richtige Antwort erwartet. Es wird getestet, wie Sie mit Stress umgehen.

Überdenken Sie vor jeder Antwort, ob Sie dabei ein negativ besetztes Thema ansprechen. Keine Politik, keine Bewertung, die anwesende Personen betreffen könnte, keine Weltanschauung, keine Religion.

Sehr gut vorbereiten können Sie sich auf das Thema Polizei:

  1. Was ist Landespolizei?
  2. Was ist Bundespolizei?
  3. Was ist Zoll?
  4. Wer beschützt die Landesgrenzen?
  5. Welche Bereiche und Behörden gehören zur Polizei?
  6. Was ist Streifendienst?
  7. Was macht die Kriminalpolizei?
  8. Welche Dienstgrade gibt es?

Sollten Sie hier zu oft keine richtige Antwort liefern können, beweisen Sie, dass Sie sich nicht sehr gut mit der Polizei befasst haben und lassen eine fehlende Motivation durchscheinen.

Nach dem Vorstellungsgespräch wird am 3. Tag ein sportmedizinischer Test durchgeführt. Erst wenn die Ergebnisse aller drei Bewerbertage vorliegen, wird die Polizei Ihnen bekanntgeben, ob Sie aufgenommen werden. Diese Entscheidung kann durchaus erst nach mehreren Wochen fallen.

Update: Hier geht es weiter. Schauen Sie sich diese Präsentation (12 min) zu diesem Artikel an.