Update: Das neue Vorstellungsgespräch online Modul für premium Mitglieder ist fertig. 78% fallen durch.
Mode Basis

Mode Basis

Berufe in der Moderbranche sind mit der Bekleidung befasst. Hier tätige Menschen müssen handwerklich, künstlerisch und kaufmännisch begabt sein. Eine spezielle Ausbildung ist nicht bekannt, obwohl das Schneiderhandwerk oft die Basis bildet. Doch keine Branche verändert ihr Gesicht so schnell wie die Mode. Die Grundlagen bleiben zwar stets vergleichbar, doch gilt es, Trends folgen zu können. Daher können Bewerber und Bewerberinnen aus sehr unterschiedlichen Sparten kommen. Vorausgesetzt wird, dass eine dauerhafte Bereitschaft, sich weiterzubilden, vorhanden ist. Mode strebt nach Perfektion, obwohl sie sich ständig bewegt.

Bewerber in der Modebranche

Hier kommen Zeichner, Designer, Schneider, Kürschner, Schuhmacher, Hutmacher, Künstler und andere Berufe zusammen. Daher ist auch learning by doing impliziert. Mode ist umfassend, strebt nach Vollkommenheit, ist aber immer ein Sammelbecken von Ideen und Innovation. Wenn Sie sich entschieden haben, in der Modebranche tätig zu werden, müssen Sie zunächst Ihre Fähigkeit in einigen Bereichen unter Beweis stellen. Reichen Sie neben Lebenslauf und Anschreiben eine Mappe mit Entwürfen etc. ein. Wählen Sie nur einige wenige Stücke aus, um im Vorstellungsgespräch noch weiter überzeugen zu können. Mit Ihrer Bewerbermappe sollen Sie Aufmerksamkeit bewirken, den Hunger dennoch noch nicht stillen.

Vorbereitung auf die Modebranche

Falls Sie ein Handwerk erlernt haben, das mit Mode in Verbindung steht, von einer Kunsthochschule kommen, oder sich direkt nach der Schule um eine Ausbildung bemühen, in der Modebranche müssen Sie sich vor allem durch Talent beweisen. Mit Talent kann die Handwerkliche Seite noch gebildet werden, doch ohne Talent ist das Handwerk hier wertlos. In der Modebranche zu arbeiten, bedeutet, sich ständig neu ausrichten zu können.

Was benötigen Sie für eine Einladung zum Vorstellungsgespräch?

  1. Sie müssen kreativ denken können.
  2. Ihr Denken muss analytisch geprägt sein.
  3. Sie besitzen ein Gefühl für Farben und Formen.
  4. Sie sind stressresistent.
  5. Sie sind teamfähig.
  6. Sie können selbständig Ideen entwickeln.
  7. Sie sind ausdauernd.
  8. Sie sind zu Überstunden bereit.
  9. Sie sind kundenorientiert.
  10. Sie sind wissbegierig und lernwillig.
Kleidung Mode Trend

Kleidung Mode Trend

Zu diesen zehn Punkten müssen Sie in Ihrer Vorbereitung jeweils ein gutes Statement abgeben können. Schaffen Sie Belege herbei. Beschreiben Sie Situationen, in denen Sie diese Eigenschaften gezeigt haben. Falls Sie in einigen Teilen noch Schwächen aufweisen, sollten Sie Lösungen finden, um diese abstellen zu können. Erste Erfolge sollten schon darzustellen sein. Am Ende sollten dies Ihre zehn wichtigsten Stärken werden.

Da jede Firma in der Mode eine eigene Ausrichtung besitzt, sollten Sie vorher recherchieren, welche Philosophie verfolgt wird, welche Produkte entwickelt wurden, welche Erfolge erzielt werden konnten und wie viele Mitarbeiter in welchen Bereichen anstellig sind. Dann erst können Sie plausibel erklären, warum Sie sich für genau diese Firma entschieden haben.

Bei der Wahl Ihrer Kleidung für das Vorstellungsgespräch können Sie sehr frei handeln. Es wird kein spezielles Outfit erwartet. Erscheinen Sie in sauberer Kleidung und im Stil, der zu Ihnen passt. Die Firmenleitung möchte Ihre Person kennenlernen und nicht Ihren Modegeschmack. Mit Schmuck und Schminke sollte auch hier eher dezent verfahren werden. Zwar wird in der Modebranche viel Schminke im Einsatz sein, dennoch können hierbei schnell Fehler begangen werden. Mit Schmuck verhält es sich gleichermaßen. Falls der Stil der Firma zu Ihnen passt, sollten Sie diesen wählen. Dann beweisen Sie, dass Sie zumindest äußerlich die richtige Person sind.

Fragen im Vorstellungsgespräch der Modebranche

Zu Beginn sind hier die üblichen Fragen zu erwarten:

  1. Fragen zum Lebenslauf
  2. Fragen zur möglichen Ausbildung
  3. Motivation für die Mode
  4. Motivation für diese Firma
  5. Fragen zu Fachkenntnissen und Qualifikationen
  6. Persönliche Fragen: Stressverhalten, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein, Kreativität, Schwächen, Stärken, Kommunikationsverhalten, Kritikfähigkeit etc.

Mehr im Fokus stehen Themen wie Talent und Vorstellungen. Wenn Sie eigene Entwürfe, Zeichnungen etc. mitbringen, werden diese Stücke gesondert diskutiert. Es empfiehlt sich, nur Teile mitzubringen, von denen Sie absolut überzeugt sind. Es ist absolut unwichtig, wie sehr diese Teile von Freunden oder Verwandten beurteilt worden sind. Vergleiche mit Teile der Firma sind wichtiger.

In jedem Fall sollten Sie hinreichend über die Firma informiert sein. Sie kennen den Stil und die Herangehensweise und können erläutern, wie Sie sich dort einbringen möchten. Rechnen Sie damit, Entwürfe der Firma vorgelegt zu erhalten, um diese zu kommentieren. Bereiten Sie diesen Teil vor, indem Sie bekannte Stücke aus der Produktion zuhause am Bildschirm eingehend betrachten und begutachten.

Wichtige Eigenschaften im Vorstellungsgespräch in der Mode

Auch wenn Ihre handwerklichen Fähigkeiten noch nicht hinreichend ausgebildet sind, verringert dieser Umstand Ihre Chance nicht. Wenn Sie zeigen, dass Sie gerne hinzulernen und Ihr Talent an einer Probearbeit verdeutlichen können, zählen andere Aspekte.

  1. Bleiben Sie ehrlich und weichen keiner Frage aus.
  2. Bleiben Sie authentisch.
  3. Wählen Sie keine Floskel, die auswendig gelernt wurden.
  4. Betonen Sie Ihre Stärken und Ihr Interesse an der Mode.
  5. Bleiben Sie entspannt.

Tipps zur Entspannung

  1. Versetzen Sie sich in Gedanken in eine sehr entspannte Situation.
  2. Nehmen Sie eine gerade Körperhaltung ein. Das beruhigt schnell die Nerven.
  3. Mit den Beinen, Füßen, Armen und Händen unternehmen Sie keine auffälligen Bewegungen.
  4. Lächeln Sie frei und natürlich.
  5. Behalten Sie Blickkontakt zur sprechenden Person.
  6. Machen Sie sich Notizen, um Gedanken nicht zu verlieren.

Mit dieser Haltung und Einstellung wird die Nervosität schnell abgebaut, und Sie entspannen automatisch. Im Anschluss werden Ihnen die Antworten und Ihre Selbstpräsentation leichtfallen.

Hinweis: Wie Sie auf jede Frage die perfekte Antwort finden, können Sie in diesem Trainingsmodul schnell erlernen.