Vorstellungsgespräch Arzthelferin

Aktualisiert am von Ömer Bekar

Ärztin mit Arzthelferin an der Rezeption
Ärztin mit Arzthelferin an der Rezeption

Der Beruf einer Arzthelferin ist abwechslungsreicher, als in der Allgemeinheit bekannt. Arbeitsplätze werden außer in Arztpraxen in Labors und Kliniken geboten. Neben medizinischen Kenntnissen werden auch Fähigkeiten in der Verwaltung benötigt, die durch Empathie und Kontaktfreudigkeit ergänzt werden müssen. Aus dieser Kurzbeschreibung ergeben sich bereits typische Fragen, die ein Arzt in einem Vorstellungsgespräch an Bewerberinnen richten werden, wenn er für sei Praxisteam eine neue Mitarbeiterin einstellen möchte. Je nach Stellenbeschreibung können die Anforderungen in technischer und betriebswirtschaftlicher Hinsicht ausgebaut werden.

Begrüßung und Smalltalk

Der erste Teil eines Vorstellungsgesprächs wird für eine Arzthelferin sehr wichtig. Im Alltag werden von ihr Fähigkeiten im Kontakt zu Menschen mit Problemen, Weitsicht und Einfühlungsvermögen verlangt. Diese Eigenschaften müssen mit einer klaren, sauberen und deutlichen Sprache unterlegt sein. Zusammen mit einem selbstbewussten Auftreten wird die Person abgerundet. In der ersten Phase im Vorstellungsgespräch sollten diese Aspekte bereits deutlich präsentiert werden. Wer hier negativ auffällt, wird das Vorstellungsgespräch insgesamt gefährden.

Fragen zu Qualifikationen und Fähigkeiten

Die meisten Arzthelferinnen arbeiten in Arztpraxen und werden daher nicht mit einem professionellen Personaler in Kontakt treten. Die Ärzte selbst führen die Einstellungsgespräche und Vorstellungsgespräche. Dennoch werden auch hierbei die üblichen Fragen behandelt. Zudem sollten die Bewerberinnen wissen, dass Ärzte einen geschulten Blick für psychische Situationen besitzen.

Fragen zu den Themen:

  1. Medizinische Anwendungen – Verbände wechseln, Spritzen setzen, Wunden reinigen etc.
  2. Assistenz bei medizinischen Eingriffen
  3. Vorbereitung und Reinigung der medizinischen Werkzeuge
  4. Behandlung von medizinischen Materialien
  5. Umgang mit der Technik
  6. Betreuung der Patienten
  7. Laboruntersuchungen wie Blutabnahmen und Urinproben
  8. Zusammenarbeit mit Labormitarbeitern anderer Labore
  9. Büroorganisation
  10. Schreiben von Formularen
  11. Beschwerden von Patienten
  12. Terminierung
  13. Abrechnungsbearbeitung
Besucher lasen auch👉  Vorstellungsgespräch Coaching: Die beste Möglichkeit, um den Personaler zu überzeugen

Diese Beschreibung kann für alle Fachgebiete gelten, wobei im konkreten Fall noch zusätzliche Themen gesetzt werden können. Bewerberinnen sollten sich immer sehr genau mit der Stellenbeschreibung befassen. Daraus lässt sich meist sehr exakt herauslesen, welche Anforderungen gestellt werden. Doch es ist in niedergelassenen Praxen üblich, andere Arzthelferinnen regelmäßig zu ersetzen. Daher sind die Bewerberinnen im Vorteil, die in den meisten Bereichen über sehr gute Erfahrungen verfügen.

Persönliche Fähigkeiten im Vorstellungsgespräch

Sehr wichtig ist immer auch die Persönlichkeit in diesem Beruf. Nur wenn Patienten Vertrauen zum Arzt und zur Arzthelferin haben, kann eine Praxis erfolgreich sein. Daher werden Ärzte auf Persönlichkeitsmerkmale sehr genau achten.

Hier einige der relevanten Fragen die aktuell gestellt werden

Hier einige der relevanten Fragen die aktuell gestellt werden

  • Wird die deutsche Sprache fließend beherrscht?
  • Geht die Bewerberin frei und offen auf Menschen zu?
  • Kann Sympathie ausgestrahlt werden?
  • Ist die Empathie ausreichend vorhanden?
  • Wie steht es mit der Stressresistenz? Behält die Kandidatin die Ruhe, wenn es stressig wird?
  • Kann die Kandidatin ihre Konzentration hoch halten?
  • Arbeitet sie genau und gewissenhaft?
  • Sind das Verantwortungsbewusstsein und ihre Loyalität hoch?
  • Ist ein ausreichendes Organisationstalent vorhanden?
  • Wie steht es mit der Teamfähigkeit?
Besucher lasen auch👉  Bewerbungsgespräch als Controller: Bereiten Sie sich optimal vor!

Erweiterte Fragen

Arzthelferin und Patient
Arzthelferin und Patient

Der medizinische Beruf ist gekennzeichnet durch eine ständige Veränderung durch die Forschung. Regelmäßig müssen sich Ärzte fortbilden, was auch teilweise auf Arzthelferinnen zukommt. Dies kann dazu führen, dass das vorhandene Wissen erweitert wird, und eine Arzthelferin kann aufsteigen. Neue Abschlüsse sind möglich. Dies sind Betriebswirtin Gesundheit, Technikerin Medizintechnik und Arztfachhelferin.

Viele Ärzte, die in einer Gemeinschaftspraxis arbeiten, legen großen Wert auf gut ausgebildete Arzthelferinnen und fördern die Weiterbildung. Wenn Bewerberinnen nicht auf dieses Thema angesprochen werden, sollten sie das Thema selbst einbringen, wenn sie die Möglichkeit zu eigenen Fragen erhalten. Dadurch wird nicht vordergründig der Wunsch nach Karriere betont. Vielmehr wird das besondere Interesse am Beruf bekundet.

Persönliche Eigenschaften

Arzthelferinnen stehen meist direkt mit den Patienten in Verbindung. Sie erläutern Behandlungen, müssen eine Dringlichkeit einer Erkrankung einschätzen können, sie stellen die Visitenkarte einer Praxis dar und sind für die Atmosphäre der Praxis mitverantwortlich. Daher sind persönliche Eigenschaften notwendig, die in einem Vorstellungsgespräch verdeutlicht werden müssen. Diese Eigenschaften sind hier wichtiger als in vielen anderen Berufen.

  1. Ausstrahlen von Ruhe
  2. Konzentration auch bei Stress
  3. Sie kann Nervosität selbst schnell bekämpfen.
  4. Sie kann gut zuhören und versteht Fragen schnell.
  5. Sie fühlt sich in Situationen und Menschen leicht hinein.
  6. Unangenehme Fragen werden souverän behandelt.
  7. Kritik wird nicht abgeschmettert, sonder es wird angemessen und rational geantwortet.
  8. Selbstkritik ist vorhanden.
  9. Sie strahlt eine Freundlichkeit aus.
  10. Sie lächelt äußerlich wie innerlich.
  11. Sie ist körperlich wie seelisch belastbar und kommt nicht leicht aus der Ruhe.
  12. Sie ist vom Wesen her auf Hilfsbereitschaft gepolt.

Bewerben sie Arzthelferinnen, die erst ihre Ausbildung beendet haben, werden die Erfahrungen noch unvollständig sein. Diese Kandidatinnen sollten sich auf ihre bisherigen Kenntnisse stützen und mit einer großen Bereitschaft zur Weiterbildung punkten. Sie werden sich besonders auf ihre Stärken verlassen müssen. Dann können sie auch gegen erfahrene Konkurrentinnen bestehen.

Besucher lasen auch👉  Vorstellungsgespräch Bundeswehr: Von A-Z

Sehr wirksam können auch Empfehlungsschreiben der ehemaligen Arbeitgeber sein. Ärzte aus der Region werden sich regelmäßig treffen, da sie an Fortbildungen und anderen Tagungen teilnehmen. Auch sind persönliche Kontakte der Mediziner nicht selten. Eine persönliche Empfehlung kann schnell alle Türen öffnen. Allerdings wird dennoch ein Vorstellungsgespräch folgen.

Kommentare sind deaktiviert.