Vorstellungsgespräch Außendienst

Aktualisiert am 18. Juni 2020 von Ömer Bekar

Arbeitsplatz Auto
Arbeitsplatz Auto

Außendienst ist keine Bezeichnung für einen Lehrberuf. Immer arbeiten Mitarbeiter mit einer Berufsausbildung in der Branche als Verkäufer und Berater im Außendienst, wenn sie über ein ausgesprochenes Verkaufstalent verfügen. Hinzukommen muss Selbstdisziplin und ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Besucht werden gewerblich wie private Kunden, die überzeugt werden sollen, Produkte oder Dienstleistungen zu bestellen oder direkt zu erwerben. Dabei steht der Außendienstler alleine und muss neben der Firma auch sich selbst vermarkten, da er der direkte Kontakt ist. Außendienstler müssen zuerst sich selbst präsentieren, bevor sie verkaufen können.

Wodurch kennzeichnet sich der Außendienst aus?

Im Vorstellungsgespräch kann diese Frage auch „Warum wollen Sie den Außendienst übernehmen?“ lauten. Gleichgültig in welcher Branche Sie sich bewerben, die Antwort läuft immer in die gleiche Richtung. Schließlich ist der Außendienstler ein Einzelkämpfer, der sich täglich selbst motivieren muss und Niederlagen einstecken muss. Es werden daher besondere persönliche Eigenschaften erforderlich sein, die durch keine Fachausbildung zu erlangen sind. Zudem ist die Bezahlung fast immer leistungsbezogen.

  • Der Außendienstler ist selbständiger Kaufmann und erhält ausschließlich Provisionen.
  • Es wird ein Festgehalt vereinbart, das durch Provisionen aufgebessert werden soll.
  • Außendienst mit einem Festgehalt ist selten und nur marginal mit direkten Verkäufen verbunden. Hier steht die Präsentation bei gewerblichen Kunden im Fokus.
  • Montage im Außendienst ist mit einem Kundendienst zu vergleichen, der in den Räumen der Kunden stattfindet und technischer Natur ist.

In allen Fällen ist er der erste Ansprechpartner der Firma und muss kompetent und souverän zugleich sein. Mit seiner Präsentation steht und fällt seine Sicherheit im Unternehmen und sein Verdienst. Oft sollen oder müssen Außendienstler auch regelmäßig Neukunden akquirieren.

Besucher lasen auch👉  Bewerbungsgespräch Landratsamt: Wie Sie Eindruck hinterlassen

Direkter Kontakt zum Kunden

Das tägliche Brot ist stets, dass immer wieder neue Kunden besucht werden. Möglich ist auch, dass Stammkunden in regelmäßigen Abständen besucht werden, die vereinbart sind. Teilweise wird auch eine Kaltakquise betrieben, wenn das Geschäftsmodell auf die Gewinnung von Neukunden ausgerichtet ist. Im Mittelpunkt stehen hierbei folgende Aspekte:

Hier einige der relevanten Fragen die aktuell gestellt werden

Hier einige der relevanten Fragen die aktuell gestellt werden

  1. Freundlich und selbstbewusst werden Menschen zu begrüßen sein.
  2. Das Angebot muss schnell und interessant vorgestellt werden.
  3. Sympathie muss mit dem ersten Moment hergestellt werden.
  4. Wie beim Vorstellungsgespräch muss auch der Smalltalk beherrscht werden.
  5. Fragen der Kunden müssen behandelt und erwartet werden.
  6. Gezielt soll ein Kunde zum Kauf geführt werden.
Besucher lasen auch👉  Vorstellungsgespräch: Erfolgreich zur medizinischen Fachangestellten

Diese Eigenschaften und Fähigkeiten muss ein Bewerber auch im Vorstellungsgespräch übermitteln. Es wird sehr häufig ein Verkaufsgespräch simuliert, in dem sich die Fähigkeiten, mit Biss zu verkaufen, verdeutlichen. Wenn Sie sich für den Außendienst entschieden haben, sollten Sie zuvor Verkaufserfahrung gesammelt haben, oder Sie haben sich in dieser Richtung weitergebildet. In jedem Fall muss deutlich werden, dass der Kontakt zu Menschen aller Art Ihnen Freude bereitet.

Selbständiges Arbeiten und Abwechslung

Außendienst mit Aktentasche
Außendienst mit Aktentasche

Im Außendienst arbeiten Sie immer oder fast immer alleine und sind daher absolut selbständig. Zwar wird vorgegeben, was und wo Sie verkaufen sollen, doch bestimmen Sie den Arbeitstag eigenständig und unabhängig. Es wird daher sehr abwechslungsreich sein, da regelmäßig neue Menschen und auch neue Orte besucht werden. Selbst wenn Sie als Verkäufer im Außendienst immer zu einem gleichbleibenden Kundenkreis fahren, werden sich die Abläufe nicht immer gleichen. In jedem Fall steht kein Vorgesetzter hinter Ihnen, der motivierend und kritisierend eingreifen kann.

 

  1. Zeigen Sie Selbstbewusstsein durch Ihre Körpersprache.
  2. Zeigen Sie Souveränität.
  3. Ihre sprachlichen Fähigkeiten müssen überdurchschnittlich gut sein.
  4. Sie müssen in der Lage sein, in menschlichen Gesichtern zu lesen.
  5. Bereits beim Smalltalk müssen Sie Sympathie erzeugen, ansonsten haben Sie keine Chance.
  6. Sie müssen Ihre Nervosität sehr schnell ablegen können.
  7. Nehmen Sie eine ruhige und gerade Körperhaltung ein und gestikulieren Sie nicht übermäßig.
  8. Bereiten Sie sich auf schwierige offene und geschlossene Fragen vor.
  9. Sehr wichtig ist auch die passende Kleidung und Sauberkeit.

Außendienst für Quereinsteiger

Sehr oft werden Stellen im Außendienst von Quereinsteigern besetzt. Dies ist durchaus üblich und nicht unerwünscht. Wenn Sie plausible Beweggründe anführen können, sind Sie willkommen. Erwarten Sie auch, dass gezielt nach Ihrer Motivation gefragt wird. Bereiten Sie sich daher auf wesentliche Fragen intensiv vor.

  • Warum haben Sie Ihre bisherige Stellung aufgegeben?
  • Was fehlte Ihnen am alten Arbeitsplatz?
  • Was erhoffen und suchen Sie im Außendienst?
  • Warum haben Sie sich unsere Firma ausgesucht?
  • Welche Eigenschaften zeichnen Sie für den Außendienst aus?
  • Welche eigenen Stärken konnten Sie bisher nicht einbringen?
  • Wie motivieren Sie sich selbst, wenn Sie einmal unlustig sind?
  • Welche mittelfristigen beruflichen Ziele treiben Sie an?
  • Ist Ihnen bewusst, dass Ihre finanzieller Erfolg sich erst langsam zeigen wird?
  • Haben Sie finanzielle Rücklagen?
  • Sind Sie bereit, sich regelmäßig an Weiterbildungsmaßnahmen zu beteiligen?
Besucher lasen auch👉  Vorstellungsgespräch Hotelfachfrau

Da es keine allgemeingültigen Beschreibungen für alle Außendiensttätigkeiten geben kann, müssen Sie sich immer sehr eng an der Stellenausschreibung orientieren. Erkunden Sie, wie die Entlohnung erfolgen soll. Wenn Sie allein von Provisionen leben müssen, können die ersten Monate finanziell schwierig werden, bis sich der Erfolg als nachhaltig erweist. Fragen Sie gezielt nach, ob ein Firmenfahrzeug gestellt wird, ob Fahrzeugkosten übernommen werden, ob ein Fixum möglich ist und welche Aufstiegsmöglichkeiten bestehen.

Kommentare sind deaktiviert.