Vorstellungsgespräch Friseur

Aktualisiert am 18. Juni 2020 von Ömer Bekar

Schneiden, Stylen, Kämmen
Schneiden, Stylen, Kämmen

Ein idealer Friseur beherrscht die verschiedenen Techniken, Haare zu schneiden, Haare zu formen, Haare zu färben, Haare in Form zu bringen und Haare zu pflegen. Er kennt alle Trends der Mode und hergebrachte Schnitte, kann Kunden persönlich einschätzen und beraten. Schließlich schaffte er eine angenehme Atmosphäre im Salon zwischen Kunden und Mitarbeitern. Ein Friseur ist kreativ, stilsicher, kommunikativ, modern und handwerklich auf dem neusten Stand. Diese Eigenschaften und Fähigkeiten lassen sich allein mit Zeugnissen und Bewerbungsschreiben nicht hinreichend belegen. Umso mehr kommt es auf das Vorstellungsgespräch an. Dies gilt für eine Bewerbung auf eine Stellenausschreibung wie auf einen Ausbildungsplatz.

Vorbereitung bis zum Erscheinen

Ein Friseur ist ein Handwerker in der Modebranche. Daher muss in der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch der Fokus auch auf Äußerlichkeiten gelegt werden. Sie sind hier besonders wichtig.

  1. Wählen Sie ein für sich passendes Outfit aus.
  2. Erkunden Sie, welcher Kleidungsstil im neuen Salon getragen wird, und ob ein einheitlicher Stil gefragt ist.
  3. Die Frisur muss sitzen und perfekt sein.
  4. Die Kleidung muss vom Kragen bis zu den Schuhen sauber und passend sein.
  5. Kleiden Sie sich im Zweifel immer etwas schicker und eleganter.
  6. Schminke ist nicht zu aufdringlich einzusetzen.
  7. Schmuck sollte ebenfalls nur dezent getragen werden.

Im Vorstellungsgespräch werden alle Fähigkeiten angesprochen, die gefordert werden. Rechnen Sie auch damit, eine Arbeitsprobe abgeben zu müssen. In jedem Fall müssen Sie in der Lage sein, Techniken etc. klar und kompetent erläutern zu können.

  • Gehen Sie alle fachlichen Themen zuvor durch und formulieren Antworten auf mögliche Fragen.
  • Belegen Sie möglichst viele Antworten mit Beispielen aus Ihrer beruflichen Erfahrung.
  • Erwähnen Sie, welche Aufgaben Sie bewältigt haben.
  • Nehmen Sie Stift und Papier mit, um sich Fragen notieren zu können, die gestellt werden.
Besucher lasen auch👉  Bewerbungsgespräch Projektmanager: Klar und strukturiert

Sehr wichtig sind in diesem Beruf die Höflichkeitsregeln. Zeigen Sie mit der Begrüßung, dass Sie dabei keine Schwächen haben. Im Zweifel orientieren Sie sich durch Befragung erfahrener Freunde und Verwandte.

Hier einige der relevanten Fragen die aktuell gestellt werden

Hier einige der relevanten Fragen die aktuell gestellt werden

  1. Erscheinen Sie pünktlich zum Vorstellungsgespräch.
  2. Begrüßen Sie den Chef und die Mitarbeiter selbstbewusst.
  3. Behalten Sie Augenkontakt.
  4. Lächeln Sie freundlich.
  5. Wählen Sie eine ruhige und gerade Körperhaltung. So wird auch die Nervosität bekämpft.
  6. Versetzen Sie sich in eine angenehme Stimmung, um diese zu übertragen.
Besucher lasen auch👉  Vorstellungsgespräch Arzthelferin

Der Smalltalk zur Einleitung

Herrenhaarschnitt
Herrenhaarschnitt

Während der Smalltalk in Vorstellungsgesprächen allgemein der Auflockerung dient und lediglich nebensächlich abgehandelt wird, stellt er bei der Besetzung einer Stelle im Friseursalon eine durchaus zentrale Rolle dar. Im Smalltalk werden nebensächliche Gespräche geführt, wobei bereits die Körpersprache der Bewerber begutachtet wird. Doch wird vornehmlich versucht, die meist noch nervösen Bewerber zu lockern. Warum sollten sich Friseure auf den Smalltalk besonders vorbereiten?

  1. Im beruflichen Alltag sollen sie Kunden in lockere Gespräche verwickeln können.
  2. Im Salon soll stets eine gelöste Stimmung erzeugt werden.
  3. Höflichkeit gehört zum Alltag im Salon und muss beherrscht werden.
  4. Benimmregeln müssen beherrscht werden.
  5. Kunden werden vom Friseur wie Gäste behandelt.
  6. Die Begrüßung wird zur Einladung zu einem wohltuenden Tag.

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch

Im Anschluss beginnt die Fragerunde. Zuerst werden oft Fragen fachlicher Natur gestellt. Hier wird von Methoden anderer Branchen kaum abgewichen.

  • Welche Schnitte beherrschen Sie besonders gut?
  • Welche Frisuren gehören zu Ihrem Repertoire?
  • Wie färben Sie die Harr der Kunden bei folgendem Problem?
  • Wie würden Sie folgende Frisur anlegen?
  • Beschreiben Sie die Schritte bei einer Frisur mit folgendem Ziel bei fettenden Haaren.

Diese und weitere Fachfragen sind als Nachfragen zum Bewerbungsschreiben und zu den Zeugnissen zu verstehen und werden leicht zu beantworten sein. Nur wenn zuvor zu dick aufgetragen wurde, können Bewerber hier scheitern. Wenn Sie gut vorbereitet sind und über Erfahrungen und Kenntnisse verfügen, die von Ihnen beschrieben wurden, werden Sie in dieser Phase ruhig und gelassen antworten können. Belegen Sie jede Antwort nach Möglichkeit mit Beispielen aus Ihrer bisherigen Tätigkeit.

Besucher lasen auch👉  Bewerbungsgespräch in der Buchhaltung: Wie Sie den Personaler überzeugen

Persönliche Fragen

Niemals wird versäumt, nach Ihren persönlichen Eigenschaften und Vorstellungen zu fragen. Bereiten Sie sich daher auf diesen Bereich ebenso gut vor. Gehen Sie davon aus, dass Mitbewerber meist über eine ebenso gute Qualifikation verfügen. Dann müssen Sie im persönlichen Teil punkten.

  • Warum sind Sie Friseur geworden, oder möchten diesen Beruf erlernen?
  • Warum haben Sie sich bei unserem Salon beworben?
  • Was wissen Sie über unsere Arbeit?
  • Wie ordnen Sie unseren Salon zwischen der Konkurrenz in der Stadt ein?
  • Wie war die Zusammenarbeit im Team bei Ihren vorherigen Stellen?
  • Wie haben Sie sich bei folgenden Konflikten verhalten?
  • Wie steht es mit Ihrer Bereitschaft zur Weiterbildung?
  • Welche beruflichen Ziele verfolgen Sie?
  • Sind Sie zu Überstunden bereit?
  • Wo liegen Ihre Stärken?
  • Welches sind Ihre Schwächen?
  • Warum haben Sie eine neue Stellung gesucht?
  • Wie verhalten Sie sich in Stresssituationen?
  • Welche Gehaltsvorstellungen haben Sie?

Alle Fragen sind zu erwarten. Bei der Beantwortung können Sie sich vorher an der Stellenanzeige und der Homepage des Salons orientieren. Überlegen Sie sich zu jeder Frage mehrere Antworten und Beispiele, um Ihre Erfahrungen darzulegen. Geben Sie auch einige wenige Schwächen an, wobei Sie sofort erwähnen, wie Sie Besserung anstreben. Es sollten Schwächen sein, die Ihre Fähigkeiten nicht beeinträchtigen können. Im Anschluss stellen Sie einige Fragen, die das Interesse am Salon verdeutlichen. Fragen Sie nach der Größe des Teams, den Arbeitszeiten, den technischen Geräten etc. Machen Sie klar, dass Ihr Interesse groß ist.

Kommentare sind deaktiviert.