Update: Das neue Vorstellungsgespräch online Modul für premium Mitglieder ist fertig. 78% fallen durch.
Krankenschwester im Krankenhaus

Pflegerin bei der Blutzuckermessung beim Patienten

Krankenschwestern arbeiten direkt und indirekt am und mit Menschen, die sich in problematischen Situationen befinden. Die Patienten befinden sich in einem körperlich wie seelischem Ausnahmezustand und bedürfen der medizinischen wie psychologischen Unterstützung. Fehler müssen hierbei extrem reduziert werden. Daher muss eine Krankenschwester oder ein Krankenpfleger (im Folgenden auch für Männer unter „Krankenschwester“ zusammengefasst) neben einer sehr guten Ausbildung auch besondere persönliche Eigenschaften mitbringen. Bevor eine neue Stelle angetreten werden kann, werden die Kandidatinnen daher besonders akribisch geprüft. Im Vorstellungsgespräch werden Fragen zur Persönlichkeit daher stärker berücksichtigt, als es in anderen Berufen der Fall ist.

Stellen für Krankenschwestern

Wenn Sie nach einem neuen Arbeitgeber suchen, stehen grob eingeteilt vier Bereiche offen.

  1. Krankenhäuser, wobei in stark unterschiedliche Stationen zu unterteilen ist.
  2. Hospize und Sanatorien
  3. Pflegeeinrichtungen und Altenheime
  4. Unternehmen in der ambulanten Gesundheits- und Krankenpflege, bzw. Altenpflege

Fachspezifisch sind die Anforderungen sehr unterschiedlich. Stets werden sehr hohe Erwartungen an die persönlichen Eigenschaften gestellt. Schließlich haben Sie später eine große Verantwortung bei der Betreuung anderer Menschen. Sie müssen in jedem Vorstellungsgespräch darauf vorbereitet sein, zu allen diesen Aspekten sehr intensiv befragt zu werden. Ein Tipp: Unterschätzen Sie nicht den Anteil der persönlichen Fragen, da hier oft der Schlüssel zum Erfolg liegt. Wie sehr dieser Anteil einzuschätzen ist, ist auch von der konkreten Stelle abhängig. Weniger wichtig wird dieser Teil, wenn eine Stelle im Labor frei wird. Doch auch hier werden Zuverlässigkeit, Sorgsamkeit und Verantwortungsgefühl erwartet.

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

Als Krankenschwester führen Sie pflegerische Sie meist in Berufskleidung. Im Vorstellungsgespräch müssen Sie daher nicht in einem geschäftsmäßigen Outfit erscheinen. Suchen Sie die Kleidung nach Ihren Vorstellungen aus, beachten dabei einige Details. Auch Ihre Körperpflege sollte sich hier anpassen.

  • Die Kleidung ist sauber und gebügelt. Dadurch zeigen Sie, dass Sie sorgsam, zuverlässig und korrekt sind.
  • Verzichten Sie auf modische Extravaganzen. Wer zu sehr auf Äußerlichkeiten abzielt, wird schnell als oberflächlich betrachtet und nicht als sozial.
  • Aufreizende Kleidung wird keinen Arzt oder Personaler im Gesundheitswesen positiv stimmen. Verzichten Sie auf kurze Miniröcke und hochhackige Schuhe.
  • Schminke und Schmuck sind dem Kleidungsstil anzupassen. Dezent getragener Schmuck bei dezentem Make-Up wird sich positiv auswirken können.
  • Bezüglich der Körperpflege wird auf saubere Fingernägel geachtet. Ihre Haare sind gewaschen und frisiert. Sauberkeit geht vor Mode. Nur wenn Sie auf Reinlichkeit persönlich achten, wird auch vermutet, dass Sie die Hygieneanforderungen in der Einrichtung einhalten.

Des Weiteren sorgen Sie dafür, pünktlich und ausgeruht zu erscheinen. Planen Sie für die Anfahrt ausreichend Zeit ein. Berücksichtigen Sie auch, dass Sie in einem Krankenhaus oft sehr weite Wege zurücklegen müssen, was zeitlich eingeplant werden muss. Diese oft als nebensächlich empfundenen Aspekte weisen auf persönliche Eigenschaften hin, die in Berufen der Pflege, wie dem des Kinderkrankenpflegers, sehr wichtig sind.

Fragen im Vorstellungsgespräch

Junge Frau beim Blutdruck messen bei einer Seniorin

 Altenpflegerin beim Blutdruck messen bei einer Seniorin

Stellen Sie sich auf einen längeren Fragenkatalog im Gespräch ein. Fachbezogene Fragen werden Ihre Fähigkeiten im Pflegeberuf abklopfen, daher sollten Sie die Antworten kennen. Werfen Sie dafür doch nochmal einen Blick in Ihre Bücher. Außerdem warten durchaus viele Fragen persönlicher Art. Es ist nicht erforderlich, Ihre Angaben aus dem Lebenslauf und Ihren Anschreiben zu wiederholen. Diese Daten liegen dem Personaler vor. Wenn nach bestimmten Qualifikationen gefragt wird, punkten Bewerber nicht mit Allgemeinwissen, sondern machen sich durch den Hintergrund interessant. Allein ein Zertifikat vorweisen zu können, belegt noch nicht, wie Sie die erworbene Kenntnis praktisch umsetzen. Belegen Sie jede Ihrer Antworten mit Fakten aus der beruflichen Erfahrung. Unterstreichen Sie Ihre Antworten mit einer Körpersprache, die dem nicht widerspricht. Wenn Sie wild gestikulieren, zeigen Sie Unsicherheit, und dass ein wunder Punkt getroffen wurde. Setzen Sie sich ruhig in gerader Körperhaltung, so sind Sie in der Lage, Arme, Beine und Mimik etc besser zu kontrollieren. Sie lenken sich auch nicht unnötig ab. Wenn Sie sich zur kontrollierten Körpersprache zwingen müssen, können Sie sich schlechter auf die Fragen konzentrieren. Wenn Sie ruhig und gerade sitzen, bleiben Sie fokussiert und können schnell reagieren.

Fachbezogen Fragen

Lesen Sie die Stellenanzeige gründlich durch. Dadurch erhalten Sie alle wesentlichen Informationen über die Stelle. Mögliche Fragen werden Ihnen dabei automatisch einfallen. Notieren Sie wie in der Schule alle Fragen und Antworten, wobei Sie nach Möglichkeit jeweils ein Beispiel anführen. Mit Beispielen erläutern Sie den eigentlichen Inhalt und vermeiden, dass falsche Schlüsse gezogen werden können. Am besten üben Sie, indem Sie im Vorfeld ein mögliches Vorstellungsgespräch mit einer Freundin durchspielen.

  • Fragen zu den Arbeitszeiten und Tätigkeiten
  • Fragen zu den Aufgaben in der Abteilung oder auf der Station
  • Konkrete Fragen zu Spritzen, Verbänden und therapeutischen Maßnahmen im Klinikum
  • Fragen zu fehlenden Qualifikationen und der Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Fragen zur Aufgabe einer Krankenschwester allgemein und in der konkreten Stelle
  • Fragen zu Behandlungsmethoden und Medikamenten
  • Fragen zu menschlichen Organen (Innere Medizin)
  • Fragen zu einzelnen Krankheitsverläufen
  • Fragen zu Lektüre und Zeitschriften aus der Medizin

Themen: Fragen zur Person

Dieser Bereich wird fast immer ausführlich sein und im Gespräch am längsten dauern. Bereiten Sie auch hierzu Antworten vor, die mit Erklärungen verbunden werden. Eine Antwort, die im Allgemeinen bleibt, kann missverstanden werden. Wenn Sie etwa sagen, sie seien eine starke Persönlichkeit, kann dies auch negativ für Sie gewertet werden, wenn resultiert wird, dass Sie sich über andere Mitarbeiter erheben wollen.Das wäre allerdings schlecht, weil Sie als Krankenschwester auf ärztliche Anweisungen hören müssen. Erläuterungen sind daher jeder Antwort beizufügen, um erfolgreich zu überzeugen.

  1. Welche Eigenschaften sollte eine Krankenschwester besitzen?
  2. Was sind Ihre Stärken (die für das Berufsbild relevant sind)?
  3. Wie steht es mit Ihrer Teamfähigkeit?
  4. Sind Sie im Job flexibel einsetzbar und zu Überstunden bereit?
  5. Warum haben Sie sich für diesen Beruf entschieden?
  6. Was wissen Sie über diese Einrichtung?
  7. Wie motivieren Sie sich zur Arbeit?
  8. Sind Sie empathisch?
  9. Sind Sie kontaktfreudig gegenüber anderen Leuten?
  10. Wie gehen Sie mit Angehörigen Schwerkranker und Verstorbener um?
  11. Haben Sie einmal Erfahrungen mit Drogen, Alkohol etc. gemacht?
  12. Tragen Sie gerne Verantwortung?
  13. Wie gehen Sie mit Problemen im Team um?
  14. Was sind Ihre Schwächen?
  15. Wie gehen Sie mit Kritik um?

Wenn Sie vernünftig vorbereitet sind, beginnt ihr Gespräch direkt gut und Sie können es selbstsicher führen. Rechnen Sie allerdings auch damit, dass ein Einstellungstest gefordert wird. Erinnern Sie sich daran, was Sie damals während der dreijährigen Ausbildung in der Krankenpflegeschule oder in einem Praktikum gelernt haben und bleiben Sie sich in Ihrer Bewerbung selbst treu. Denken Sie immer daran, dass nicht nur Sie sich beweisen müssen, sondern auch der Arbeitgeber. 

Hinweis: Wie Sie auf jede Frage die perfekte Antwort finden, können Sie in diesem Trainingsmodul schnell erlernen.