Vorstellungsgespräch LogistikDie Bewerbung war ein voller Erfolg und schon bald steht das Vorstellungsgespräch Logistik an. Glückwunsch schon mal zu Ihrer Einladung! Schon lange wünschen Sie sich eine berufliche Veränderung. Ein Stellenwechsel kann der Anfang eines neuen Lebens für Sie sein. Doch wie können Sie sich vorbereiten und welche Kompetenzen sollten Sie mitbringen? Auch wenn Sie noch keine Bewerbung geschrieben haben und sich schon mal vorab informieren möchten, sind Sie hier richtig.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch für die Logistik wissen müssen. Indem Sie die Voraussetzungen kennen und einen Eindruck von einem möglichen Gesprächsverlauf bekommen, können Sie sich gezielt vorbereiten. Das wird Ihnen helfen, entspannt in das Interview hineinzugehen und den Personaler von Ihnen zu überzeugen.

Lesen Sie in diesem Beitrag, was in der Logistik auf Sie zukommt und welche Berufe Sie in dieser Branche ausüben können. Erfahren Sie, auf welche Kompetenzen es ankommt und lassen Sie sich von den Beispielfragen und -antworten inspirieren. Kommen Sie mit und überzeugen Sie sich selbst!

Das kommt in der Logistik auf Sie zu

Die Logistik wird im Englischen als Supply Chain Management bezeichnet und beschreibt im Allgemeinen die Sicherstellung von Transport, Lagerung und Verteilung von Gütern, Informationen, Arbeitskräften oder Geld. Die Dienstleistungen erstrecken sich darauf, unter anderem geeignete Transportmöglichkeiten bereitzustellen, zu organisieren und zu planen. Egal, ob Schiff, Flugzeug, LKW oder Bahn. Die Logistik findet für jedes Vorhaben die passende logistische Lösung. In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung und einem wachsendem Online-Handel nimmt die Bedeutung von Logistikern stetig zu.

Logistik Bereiche

Es gibt unterschiedliche Logistikbereiche. Das sind zum Beispiel:

  • die Beschaffungslogistik
  • die Produktionslogistik
  • die Distributions- und Absatzlogistik
  • die Entsorgungslogistik

Mögliche Berufe

Die Berufe, die Sie in der Logistikbranche ausüben können sind sehr vielfältig. Einige davon erfordern lediglich eine Ausbildung. Für andere benötigen Sie ein abgeschlossenes Studium.

  • Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Kommissionierer
  • Logistik Manager
  • Supply Chain Manager
  • Disponent
  • Verkehrsleiter
  • uvm.

Aufgaben

So verschieden die Berufe, so unterschiedlich sind auch die Aufgaben. In diesem Artikel soll es vor allem um den Beruf des Kaufmanns für Spedition und Logistikdienstleistungen gehen. Dieser Job war früher unter der Berufsbezeichnung des Speditionskaufmanns bekannt.

In dieser Position organisieren Sie den Versand, den Umschlag und die Lagerung von Waren und Gütern. Sie verhandeln Preise mit Kunden, erstellen Angebote und Verträge. Ebenso beobachten Sie laufend das Marktgeschehen, um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein. Sie arbeiten mit entsprechender Software viel am Computer und überwachen die Vorgänge.

Meist sind Sie auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, zum Beispiel auf den Im- und Export, die Luft- und Seefracht, den Verkehr, das Rechnungswesen oder die Akquise und Beratung von Kunden.

Arbeit finden Sie bei Speditions- oder Luftfrachtunternehmen, in Reedereien oder bei Paketdiensten. Auch bei Beratungsfirmen für Logistik können Sie eine Anstellung finden.

Kompetenzen, die Sie für ein Vorstellungsgespräch in der Logistik benötigen

Damit Sie gute Chancen auf das Vorstellungsgespräch in der Logistik haben, sollten Sie sich vorab über die wichtigsten Kompetenzen für diesen Beruf informieren. Welche das für einen Kaufmann für Spedition und Logistik sind, erfahren Sie im Folgenden.

Ausbildung

Gut ist, wenn Sie eine Ausbildung absolviert haben. Aber auch mit einer entsprechenden Weiterbildung könnten Sie für die Arbeit in einem Logistikunternehmen geeignet sein.

Kaufmännische Kenntnisse

Sehr wichtig ist, dass Sie gute kaufmännische Kenntnisse mitbringen. Diese benötigen Sie zum Erstellen von Angeboten, bei Preiskalkulationen und weiteren Aufgaben innerhalb Ihres Tätigkeitsfeldes.

Organisationstalent

Sie sind das geborene Organisationstalent. Der Einsatz von Transportmitteln, die Planung von Routen und die Lagerung müssen gut durchdacht und organisiert werden. Dabei sind die Kosten immer im Auge zu behalten.

Stressresistenz

Es kann häufiger vorkommen, dass Sie mehrere Aufgaben gleichzeitig ausüben. Das Telefon klingelt, sie müssen dringend einen Kunden zurückrufen, ein Angebot muss fertiggestellt werden und dann kommt auch noch Ihr Chef mit einer dringenden Angelegenheit. Ihnen sollte das nicht viel ausmachen. Sie können trotz stressiger Umstände konzentriert weiterarbeiten.

Kommunikationsfähigkeit

In diesem Job werden Sie viel in Kontakt mit Menschen kommen. Da ist es unerlässlich, dass Sie sich sowohl mündlich als auch schriftlich gut ausdrücken können. Auch im Umgang mit Ihren Kollegen und Vorgesetzten fällt Ihnen die Kommunikation leicht.

Mathematisches Verständnis

Die Arbeit mit Zahlen bereitet Ihnen sehr viel Freude. Sie können Berechnungen für beispielsweise Frachtkosten vornehmen und Kalkulationen anfertigen. In der Berufsschule hatten Sie stets gute Noten im Rechnungswesen.

Teamfähigkeit

Sie fühlen sich wohl, in einem Team zu arbeiten und können sich gut in dieses eingliedern. Dabei respektieren Sie jeden einzelnen. Ihnen ist wichtig zusammenzuhalten, denn nur gemeinsam kann in Ihren Augen wirklich viel erreicht werden.

Computerkenntnisse

In der Logistik werden Sie viel am Computer sitzen. Dafür bringen Sie alle notwendigen Kenntnisse mit und auch in Ihrer Ausbildung sind Sie schon mit einiger Software vertraut gemacht worden.

Praktisches Denken

Das Kaufmännische ist für diesen Beruf sehr bedeutsam. Dennoch ist auch ein gewisses Maß an praktischem Denken erforderlich. Sie können beides problemlos miteinander verbinden.

Bestimmungen kennen

Sie sind vertraut mit gängigen Rechts- und Zollbestimmungen und können diese auf jeden Sachverhalt anwenden.

Interesse am aktuellen Marktgeschehen

Trends und Veränderungen in der Wirtschaft und am Markt beobachten Sie, um in Ihren Arbeitsprozessen auf dem neuesten Stand zu bleiben. Das erfordert ein grundlegendes Interesse am Marktgeschehen.

Englisch

Da viele Geschäfte mittlerweile international erfolgen und das auch in Zukunft weiter zunehmen wird, sind verhandlungssichere Englischkenntnisse sehr gut.

 

Fragen im Vorstellungsgespräch Logistik

Im Folgenden lesen Sie, welche Fragen man Ihnen im Vorstellungsgespräch Logistik stellen könnte. Sehen Sie diese als Hilfe zur Vorbereitung an.

Warum dieses Unternehmen?

Ihr Unternehmen ist sehr für seinen exzellenten Service im Kundenmanagement bekannt und für herausragende logistische Dienstleistungen. Besonders gefällt mir, dass Sie international so breit aufgestellt sind. Es war schon immer mein Wunsch, auch über die Grenzen von Deutschlands hinweg zu arbeiten.

Welche Erfahrungen haben Sie?

Ich arbeite schon seit vier Jahren in einem Logistikunternehmen, das sich auf den Transport, den Umschlag und die Lagerung von Lebensmitteln spezialisiert hat. In dieser Zeit konnte ich viel über das Qualitätsmanagement lernen, das in unserer Firma immer Teil der Dienstleistung ist. Für meinen zukünftigen Job kann ich dieses Wissen weiter anwenden.

Was versteht man unter dem Begriff „Intralogistik“?

Die Intralogistik beschreibt Warenflüsse innerhalb eines Betriebes.

Wie sieht eine Retourenabwicklung für Sie aus?

Eine Retoure muss stets geprüft, gescannt, sortiert und weiterverwertet werden. Am Ende folgt dann noch die Gutschrift auf dem Konto des Kunden. Ist die Ware in Ordnung, kann Sie zurück ins Lager transportiert werden.

Stichwort Lean Management: Was können Sie darüber sagen?

Beim Lean Management geht es darum, dass unnötige Arbeitsschritte möglichst vermieden werden sollen. Die Wertschöpfung soll so stattfinden, dass es zu keiner Verschwendung  von Ressourcen kommt.

Was mögen Sie an diesem Beruf?

Die Analyse, Planung und Verbesserung von logistischen Prozessen bereitet mir viel Freude. Ich mag es, dass dieser Beruf so facettenreich ist und kein Tag dem anderen gleicht. Ebenso besitze ich einen hohen Dienstleistungsgedanken, den ich in diesem Job für sehr entscheidend halte.

Welche Teilbereiche gibt es in unserer Firma?

In Ihrem Unternehmen kümmern Sie sich insbesondere um die Logistik von Beschaffung und Produktion. Ich habe auch gelesen, dass Sie in Zukunft ein Rundum-Paket anbieten möchten, in dem auch weitere Gebiete abgedeckt werden sollen. Diese Möglichkeit zur Entwicklung finde ich sehr spannend.

Wie verhalten Sie sich, wenn es zu Verspätungen bei Lieferungen kommt und ein Kunde verärgert darüber ist?

Ich entschuldige mich höflich bei dem Kunden und versichere ihm, mich schnellstmöglich um die Angelegenheit zu kümmern. Ein zufriedener Kunde ist mir sehr wichtig, weil nur so eine langfristige Beziehung aufrecht erhalten werden kann. Sehe ich, dass er mit Einbußen zu rechnen hat aufgrund eines internen Fehlers, biete ich ihm einen angemessenen Ausgleich an.

Wo sehen Sie Ihre Stärken und Schwächen?

Ich bin ein sehr strukturierter und ordnungsliebender Mensch und arbeite immer auf mein Ziel hin. Aufgeben gibt es für mich nicht. Außerdem habe ich stets das Wohl des Kunden im Blick. Natürlich ist mir auch das Fortkommen des Unternehmens sehr wichtig. Eine Schwäche von mir ist, dass ich manchmal so überambitioniert bin, dass ich mir kaum freie Kapazitäten erlaube. Das hat schon so manches Mal dazu geführt, dass ich Aufgaben abgeben musste, die ich gern selbst erledigt hätte. Aber ich arbeite schon sehr an mir und kann bereits positive Entwicklungen erkennen. Auch meine Vorgesetzten und Kollegen können das bestätigen.

 

 

So bereiten Sie sich auf Ihr Bewerbungsgespräch vor

Sie haben jetzt gelesen, welche Fragen im Vorstellungsgespräch Logistik auf Sie zukommen könnten. Damit haben Sie schon mal eine gute Grundlage zur Vorbereitung. Natürlich können auch weitere Fragen gestellt werden, die hier nicht genannt werden. Was Sie also als erstes tun können, ist, ihre eigenen Antworten zu finden und aufzuschreiben. Haben Sie das getan, können Sie zunächst vor Ihrem Spiegel üben, diese aufzusagen.

Später können Sie eine Freundin oder ein Familienmitglied um Hilfe bitten. Sie könnten ein fiktives Interview durchspielen. Das kann Ihnen helfen, die richtigen Worte zu finden. Auch hilft es, wenn eine vertraute Person Ihnen gegenüber steht.

Einer der wichtigsten Schritte ist die Recherche im Internet. Sie sollten sich bestens über das Unternehmen informieren, bei dem Sie sich für den Bereich Logistik bewerben. Je besser Sie Bescheid wissen, desto entspannter können Sie später in das Gespräch hineingehen. Vermutlich haben Sie das auch schon für Ihre Bewerbung getan. Dennoch sollten Sie es vor dem persönlichen Zusammentreffen noch einmal wiederholen.

Außerdem ist die Kenntnis des aktuellen Marktgeschehens gut. Auch hierüber sollten Sie gut informiert sein. Beachten Sie diese Tipps, kann nicht mehr viel schief gehen.

 

Das sollten Sie bei Ihrer Bewerbung beachten

Vor dem Vorstellungsgespräch kommt in den meisten Fällen eins, die Bewerbung. Dabei sollten Sie unbedingt auf Vollständigkeit Acht geben. Nichts ist ärgerlicher, als wenn ein Personaler aufgrund fehlender Angaben Ihre Bewerbung vorzeitig aussortieren muss. Verfassen Sie also ein ansprechendes und aussagekräftiges Anschreiben, das überzeugt. Schreiben Sie, warum Sie sich ausgerechnet für diesen Job in dieser Firma bewerben. Machen Sie klar, dass Sie genau der richtige Kandidat für diese Stelle sind. Berichten Sie über Ihre bisherigen Erfahrungen und gehen Sie auf Ihre besonderen Stärken ein. Wichtig ist, dass Sie immer die Jobrelevanz im Auge haben.

Dann sollten Sie einen tabellarischen Lebenslauf anfertigen. Manchmal wird auch eine ausführliche Vita verlangt. In ihm geben Sie einen kurzen Überblick über Ihr Leben, Ihre Ausbildungen und Ihren beruflichen Werdegang. Zeigen Sie Ihre Kompetenzen, nennen Sie wenn möglich Beispiele zu Ihren Behauptungen und beschränken Sie sich auch hier auf die wesentlichsten Informationen.

Zum Schluss sind Qualifikationsnachweise wie Zeugnisse oder Bescheinigungen Ihrer Bewerbungsmappe hinzuzufügen. Mit diesen beweisen Sie das, was Sie schriftlich aufgeführt haben. Auch ein zusätzliches Motivationsschreiben können Sie anfertigen. Es zeigt noch einmal deutlicher Ihrer Beweggründe für Ihre Entscheidung auf. Ebenso kann es Ihnen einen Vorteil gegenüber Ihren Konkurrenten einräumen.

 

Tipps für ein erfolgreiches Gespräch

  • Erscheinen Sie pünktlich zum Bewerbungsgespräch
  • Kleiden Sie sich angemessen, aber nicht overdressed
  • Haben Sie einen festen Händedruck
  • Behalten Sie den Augenkontakt während des Interviews, starren Sie aber nicht unnötig
  • Lächeln Sie
  • Stellen Sie eigene Fragen zum Schluss, das zeigt Interesse
  • Seien Sie bereit, einen Teil des Gesprächs auf Englisch zu führen

 

Sie haben in diesem Artikel gelesen, welche Kompetenzen Sie für ein „Vorstellungsgespräch Logistik“ mitbringen sollten. Ebenso haben Sie einen Überblick über mögliche Fragen erhalten und wertvolle Tipps, um im Interview zu überzeugen. Los geht’s. Fangen Sie noch heute mit den Vorbereitungen an. Dann wird es mit dem Bewerbungsgespräch mit Sicherheit auch klappen! Viel Erfolg!