Vorstellungsgespräch TeamleiterDa gibt es diese unglaublich tolle Stelle in diesem gefragten Unternehmen. Lange haben Sie nicht gezögert. Schließlich wünschen Sie sich schon seit einiger Zeit eine Veränderung in Ihrem beruflichen Leben. So haben Sie sich gleich beworben und bald steht ein Vorstellungsgespräch als Teamleiter an. Doch Ihr letztes Auswahlgespräch liegt schon Jahre zurück. Sie wissen gar nicht mehr, wie das abläuft und was es zu beachten gibt. Vor allem fragen Sie sich, wie genau Sie sich vorbereiten können.

Dieser Artikel wird Ihnen helfen, Ihre Fragen zu beantworten. Wenn Sie Ihn lesen, wird Ihnen der Ablauf eines Vorstellungsgesprächs als Teamleiter klarer. Die Beispiel-Fragen helfen Ihnen, sich auf das Bewerberinterview bestens vorzubereiten. Ihre Chancen auf den Job werden mit diesem Wissen in jedem Fall steigen.

Erfahren Sie, wie Ihr Job als Teamleiter aussehen muss und welche Voraussetzungen Sie mitbringen sollten. Lesen Sie, welche typischen Fragen in einem Einstellungsgespräch auf Sie warten und welche Antworten Sie geben könnten. Scrollen Sie einfach runter und überzeugen Sie sich selbst!

 

Das sind Ihre Aufgaben als Teamleiter

Als Teamleiter haben Sie eine führende Funktion. Sie leiten mehrere Mitarbeiter oder ganze Abteilungen an und delegieren Zielvorgaben und Projekte. Ihr Hauptaufgabe ist die Koordination von Aufgaben und Prozessen innerhalb Ihres Verantwortungsbereiches. Zudem planen Sie den Einsatz von Betriebsmitteln und erstellen Konzepte zur Offenlegung von Ertragssteigerungen.

Sie stellen sicher, dass Arbeiten Ihrer Teammitglieder zur festgesetzten Zeit fertiggestellt werden und kümmern sich um das entsprechende Qualitätsmanagement. Wenn Informationen benötigt werden, wissen Sie, wo und wie Sie diese beschaffen können.

Für Ihre Mitarbeiter haben Sie eine Vorgesetzten-Rolle. Sie sind für alle möglichen Anliegen da und haben immer ein offenes Ohr. Sie motivieren Ihr Team täglich neu und sind für das Auskommen untereinander verantwortlich. Auch wenn es mal zu Konflikten kommt, ist das kein Problem für Sie. Wenn neue Kollegen eingestellt werden, sind Sie für die Einarbeitung zuständig. Aber auch Weiterbildungsmaßnahmen durchzuführen gehört zu Ihrem Tätigkeitsfeld.

Als Bindeglied zwischen verschiedenen Abteilungen sind Sie gezielter Ansprechpartner für andere Teamleiter und Führungskräfte. Sind Sie erst einmal Teamleiter in einer Firma, kann das außerdem Ihre Chancen auf einen Aufstieg in die Chefetage erhöhen.

Anstellung finden Sie in der Regel in jeder Wirtschaftsbranche.

 

Voraussetzungen für ein Vorstellungsgespräch als Teamleiter

Sie wissen jetzt, welche Aufgaben auf Sie als Teamleiter zukommen werden. Im Folgenden bekommen Sie einen Überblick darüber, welche Anforderungen an Sie für die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch als Teamleiter gestellt werden. Neben einer aussagekräftigen Bewerbung und einem Lebenslauf gehört noch einiges mehr dazu. Es hilft Ihnen wenig, wenn Sie die beste Bewerbungsmappe einreichen und Ihr Wesen dennoch nicht zu der Position passt. Für diesen Job sollten Sie somit diese Soft Skills bereits mitbringen:

Führungsqualitäten

Mitarbeiter anzuleiten und Ihnen vorauszugehen, ist nicht ganz neu für Sie. Zu einer Führungspersönlichkeit gehört, dass sie sowohl Vorbild als auch Respektsperson ist. Es ist für Sie ganz alltäglich, große Verantwortung zu übernehmen und Sie wissen, wie Sie Ihre Team zusammenhalten und jeden Tag aufs Neue motivieren.

Teamfähigkeit

Als Leiter eines Teams sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass Sie selbst teamfähig sind. Das bedeutet, dass Sie sich eingliedern können und auch die Meinungen und Ansichten Anderer annehmen. Sie sind kein Diktator, der über die anderen herrschen möchte, sondern sehen die Vorteile in einem gemeinsamen Arbeiten. Schließlich bringt jedes Mitglied eigene Stärken und Schwächen mit. Jeder kann also durch seine guten Eigenschaften etwas zum Gemeinwohl beitragen und das Team voran bringen.

Empathie

Eine mitfühlende und einfühlsame Art zeichnet Ihren Charakter aus. Sie können sich gut in andere Menschen hineinversetzen und verstehen, was sie bewegt. Es wird mit Sicherheit dazu kommen, dass Sie Mitarbeitergespräche führen müssen. Da ist es gut, wenn Sie nicht nur stur Kritik äußern, sondern auch die Belange Ihrer Schützlinge beachten.

Fairness

Für Gerechtigkeit zu sorgen ist eine weitere Eigenschaft, die tief in Ihnen schlummert. Sie setzen sich dafür ein, dass jeder fair behandelt wird. Damit können Sie vermeiden, dass einzelne Personen sich ungerecht behandelt fühlen.

Durchsetzungskraft

Als Manager eines Teams darf es Ihnen nicht an einer gewissen Durchsetzungsstärke fehlen. Das bedeutet, dass Sie sich nicht von Anderen herumkommandieren lassen. Sie entscheiden selbst und bewusst und können sich auch gegen eine gegenläufige Meinung gut durchsetzen. Schließlich haben Sie die Entscheidungsgewalt.

Kommunikation

Sie können sich sehr gewählt und der Situation entsprechend ausdrücken. Auch im Gespräch mit Vorgesetzten oder Kunden reden Sie flüssig und überzeugend.

Koordinationsfähigkeit

Da es zu Ihren Haupttätigkeiten zählen wird, ist die Fähigkeit zu koordinieren sehr entscheidend. Sie sind in der Lage, viele verschiedene Aufgaben zu verteilen. Daneben wissen Sie stets, welcher Mitarbeiter zu welcher Zeit am besten für welches Projekt geeignet ist. Den Überblick behalten Sie dabei mit Leichtigkeit.

Ausgeglichenheit

In stressigen Situationen verlieren Sie nicht die Ruhe. Sie sind ausgeglichen und können gut mit solchen Momenten umgehen. Denn diese werden häufiger auf Sie zukommen.

Umgang mit Konflikten

Gibt es einmal Streit oder Konflikte in Ihrem Team, ist das kein Grund zur Besorgnis für Sie. Diesen begegnen Sie mit Gelassenheit. Sie sprechen mit den Beteiligten und finden schnell eine Lösung, die allen Parteien entgegenkommt. Angst vor neuen Konflikten haben Sie nicht. Sie sehen es eher als Chance, Ungereimtheiten aus dem Weg zu schaffen und wieder neuen Schwung in das Team zu bekommen.

Organisationstalent

Es macht Ihnen große Freude, Projekte zu organisieren und zu strukturieren. Den Überblick verlieren Sie nicht so schnell. Organisation ist für Sie mehr als das Zustandebringen von etwas Neuem oder die Reorganisation von etwas Bestehendem. Sie sehen darin vielmehr die Chance, das Unternehmen durch die richtige Planung nach vorn zu bringen.

Schwieriges einfach erklären

Sie reden nicht gern um den heißen Brei herum, sondern bringen es lieber auf den Punkt. Schwierige Sachverhalte können Sie in wenigen Minuten so erklären, dass jeder um sie herum es versteht. Diese Fähigkeit hilft Ihnen, schneller zu handeln und damit Prozesse zu beschleunigen.

 

Vorstellungsgespräch Teamleiter: Das kommt auf Sie zu

Das Bewerbungsgespräch als Teamleiter ist zu vergleichen mit einem Interview für das Management. Das bedeutet, dass die Wichtigkeit das Gesprächs meist noch viel entscheidender ist als für eine niedrigere Position. Denn egal für welche Leitungsstelle Sie sich bewerben, Sie sind im Begriff eine große Verantwortung zu übernehmen.

Das muss erst mal vom Personaler sehr gründlich geprüft werden. Er muss wissen, ob Sie die Eigenschaften einer Führungskraft mitbringen. Schließlich geht es nicht nur darum, ein Team aus mehreren Mitarbeitern zu führen, sonder auch um eine Repräsentationsfunktion. Sie vertreten das Unternehmen in Meetings und auf Events nach außen. Da sollten Sie gut in das Konzept passen und vor allem auch hinter der Firmenphilosophie stehen.

Denken Sie vorab daran, dass Ihr Auftreten sehr entscheidend ist. Wirken Sie eher klein und zurückhalten, gar schüchtern? Oder treten Sie selbstbewusst und offen auf? Letzteres dürfte Ihnen in jedem Fall bessere Chancen auf den Job einräumen. Die Fragen in einem Vorstellungsgespräch als Teamleiter können sehr fordernd sein.

Die Weise, wie Sie antworten, ist wichtig. Zeigen Sie, dass Sie Druck und Stress von außen gewöhnt sind und davon nicht aus Ihrer inneren Ruhe gebracht werden können.

 

Fragen für das Vorstellungsgespräch Teamleiter: Darauf können Sie sich vorbereiten

Die folgenden Fragen sollen Ihnen einen Eindruck geben, was im Vorstellungsgespräch als Teamleiter auf Sie zukommen kann. Sie sollen Ihnen helfen, sich perfekt auf das Gespräch vorzubereiten. Gerade weil Sie wissen, was von Ihnen gefordert wird, verschafft Ihnen einen großen Vorteil gegenüber anderen Mitbewerbern.

Warum sollten wir Sie einstellen?

Bei der Antwort auf diese Frage sollten Sie auf  Ihre beruflichen Erfolge eingehen und Ihre Stärken zeigen. Bringen Sie beides dann in Verbindung mit der ausgeschriebenen Stelle.

„Ich arbeite bereits seit fünf Jahren in einer ähnlichen Position in einem internationalen Unternehmen. Dort konnte ich mit meinem Team zum wiederholten Male zu einer Steigerung des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr beitragen. Meine Stärke liegt in der Motivation und Kommunikation mit meinen Mitarbeitern. Daraus erwächst nicht selten ein stetig steigender Prozess, der sowohl dem Team als auch der ganzen Firma dient. Deshalb bin ich der perfekte Kandidat.“

Welchen Mehrwert bieten Sie dem Unternehmen?

„Mit mir als Teamleiter bekommen Sie nicht nur einen erfolgsorientierten Teamplayer mit großen Versprechungen. Nein, mit meiner Leitung werden Sie sehen, dass die Arbeit im Team zu besseren und schnelleren Ergebnissen führen wird. Das schafft für jeden Beteiligten eine Win-Win-Situation.“

Wie gehen Sie mit Niederlagen um?

„Wenn es zu Fehlern oder missglückten Projekten kommt, ist das kein Grund für mich aufzugeben und den Kopf hängen zu lassen. Nach der ersten kurzen Enttäuschung suche ich sehr schnell nach neuen Wegen. Ich analysiere mit meinem Team die Ursachen und stelle dann einen neuen Maßnahmenplan auf. Dieser soll dann für neuen Schwung und neuen Erfolg sorgen.“

Wie motivieren Sie Ihr Team?

„Untereinander pflege ich eine hervorragende Kommunikation und lege Wert auf flache Hierarchien. Niemand möchte gern von einem Vorgesetzten beherrscht und herumkommandiert werden. Gemeinsam haben wir täglich unsere Ziele im Blick. Diese visualisieren wir an einem Vision Board und dokumentieren regelmäßig unsere Fortschritte. Besonders motiviert meine Mitarbeiter, dass ich Sie in alle Entscheidungen mit einbeziehe. Ich lege Wert auf ihr Wissen und ihre Einschätzungen. Das macht viel aus.“

Welche Erfahrungen haben Sie als Teamleiter bereits sammeln können?

„Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen in dieser Position sammeln können. Ich weiß, wie ich Menschen anleite und wie ich mit ihren Unterschiedlichkeiten umgehe. Der respektvolle und verständnisvolle Umgang miteinander hat mir immer wieder gezeigt, dass das sehr wichtig ist.“

Wie sorgen Sie mit Ihrem Team für stetigen Erfolg?

„Wir arbeiten jeden Tag an der Umsetzung unserer Zielsetzungen. Wenn es mal nicht so gut läuft, analysieren wir gemeinsam den Sachverhalt und suchen nach neuen Wegen. Wir geben uns ständig Feedback und legen Wert darauf, auch mal Kritik äußern zu dürfen.“

Wie verschaffen Sie sich vor Ihren Mitarbeitern Respekt?

„Ich zeige meinen Mitarbeitern, dass wir alle gleichwertig im Unternehmen sind und trotzdem jeder unterschiedliche Verantwortungen zu tragen hat. Wichtig finde ich, Konsequenzen für unangemessenes Verhalten aufzuzeigen. Entscheidungen treffe ich sehr schnell und gut durchdacht und mache so klar, dass ich weiß, wovon ich rede. Ebenso respektiere ich meine Teammitglieder gleichermaßen.“

Was tun Sie in einem Mitarbeitergespräch, wenn es um Kritik geht?

„Eine ehrliche und wertschätzende Art ist da von Bedeutung. Ich finde es sehr relevant, Kritik aussprechen zu dürfen. Denn nur dadurch kann ein anderer in seinen Fähigkeiten wachsen.“

Wie sähe ein perfektes Team-Meeting bei Ihnen aus?

„Perfekt wäre ein Meeting dann, wenn alle teilnehmen und jeder gerne dabei ist. Man sitzt in gemütlicher Runde zusammen, trinkt ein kühles Getränk und bespricht die nächste Steps.“

Nennen Sie uns doch bitte einmal die wichtigsten Erfolgsfaktoren für einen guten Teamleiter!

„Ein guter Teamleiter hat immer die Unternehmensziele im Blick. Er kommuniziert offen und ehrlich und schätzt jeden seiner Teammitglieder.“

 

Tipps zum Schluss

  • Bleiben Sie authentisch
  • Bewahren Sie Haltung auch bei den fiesesten Fragen
  • Stellen Sie Nachfragen, wo es passt
  • Überlegen Sie sich vorher Ihre Gehaltsvorstellungen
  • Lächeln Sie

 

In diesem Beitrag haben Sie gelesen, wie Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch als Teamleiter vorbereiten können. Die Fragen haben Ihnen gezeigt, was in diesem Bereich typisch ist und welche Antworten Sie geben können. Ihnen ist klar geworden, dass gerade der Bezug zur ausgeschriebenen Stelle sehr bedeutsam ist. Außerdem haben Sie einen Überblick über den Beruf und die Anforderungen bekommen, die an Sie gestellt werden. Mit all diesen Informationen können Sie sich nun gestärkt an die Arbeit machen und auf Ihr Einstellungsgespräch vorbereiten. Für Ihre weitere Karriere in diesem Bereich wünschen wir Ihnen viel Erfolg!